Bad Elster – Abschied vom Wettiner Hof

Veröffentlicht: Juli 2, 2011 in Denkmalschutz, Uncategorized
Schlagwörter:, ,

Gestern wurde in den Regionalblättern Vollzug gemeldet: Der Abriss des „Wettiner Hofs“ in Bad Elster ist abgeschlossen,  die traditionsreiche Kurstadt hat damit endgültig eines ihrer Wahrzeichen verloren – eingetauscht gegen eine leere Fläche und ungewisse Neubaupläne… Man stelle sich vor, in Dresden würde die Semperoper abgerissen – etwas durchaus Vergleichbares ist in Bad Elster passiert, denn das ehemalige Palasthotel des „Wettiner Hofs“ war eines der prägenden Bauwerke des Ortes.

 

 

Das mächtige Jugendstilgebäude entstand 1908/09 und war bis zum Zweiten Weltkrieg das erste Haus am Platz. Das noble Kurpublikum bis hinauf zu Angehörigen der russischen Zarenfamilie stieg hier ab. Nach dem Krieg wurde das Haus zum Sanatorium Karl Marx, das in den 80er Jahren geschlossen wurde. Noch in den letzten Jahren der DDR wurde das Dach aufwändig neu gedeckt – bis zuletzt war es in Ordnung ebenso wie die Grundsubstanz des Betonbaus. Die äußerlichen Schäden waren in erster Linie Folge des vor einigen Jahren vorgenommenen Abbruchs des niedrigen vorgelagerten Nebengebäudes. Das Erscheinungsbild suggerierte einen schlimmeren Zustand als tatsächlich vorhanden. Und doch war es genau dieses Bild vom „Schandfleck“, das zum  Hauptargument für den Abbruch wurde.

Gewiss, es hat zahllose Anläufe und Konzepte zur Wiederbelebung des Hauses gegeben (auch wenn nicht alle darunter immer ganz seriös waren), es hat einen engagierten Bürgermeister gegeben und auch die Stimmung im Ort war die längste Zeit über gegen einen Abriss. Der Todesstoß kam in Form von in Aussicht gestellten Fördergeldern: zu 75 % werde der Abriss aus Landesmitteln gefördert. Solcherart verlockt und unter Druck gesetzt beschloss der Stadtrat daraufhin den Abriss.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, heißt es. Zwanzig Jahre hielt man durch, dann erlahmte der Wille. Zwanzig Jahre sind eine lange Zeit möchte man meinen. Lang genug? Ich meine nicht. Der Wettiner Hof war ein so bedeutendes Bauwerk, da hätte es sich gelohnt noch zwanzig Jahre „dranzubleiben.“

 

Advertisements
Kommentare
  1. Klaus Schmitz sagt:

    Als ehemaliger Einwohner von Bad Elster kann ich nur voll zustimmen.Es fehlt ein markantes Wahrzeichen von Bad Elster-und wie das jetzt aussieht-ist es ein markanter Schandfleck.Mal sehen wie viele Jahre vergehen,bis sich an diesen Anblick etwas verändert.Ich habe bis 1952 direkt hinter dem Wettiner Hof gewohnt,auf dem jetzigen Gelände der Vogtlandklinik.

  2. betriebsausflug sagt:

    auch wenn der bürgermeister engagiert war. das eine stadt derart versagt, macht sie für jeden kulturinteressierten menschen zum unort. es ist eine absolute schande. offenbar sind die dummen in der überzahl!

  3. gegendenstrom sagt:

    Große Wut und tiefe Traurigkeit erfüllen mich, wenn ich an die Zeiten der Abbrucharbeiten des Wettiner Hof denke (abgetragen durch die Fa. >>“Dxxxxxxr“<>Vergessen<< entgegenstehen.

  4. Karin Bukow, Gröbenzell sagt:

    Ich bin traurig!° Nie wieder Bad Elster !!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s